PROJEKTE // Schwimmkurse für Kinder

Zurück

7.000 Euro von dm für Schwimmkurse

Ein symbolischer Spendenscheck in Höhe von 7.000 Euro wurde im Vorfeld des Heimspiels von Eintracht Braunschweig gegen den VfL Bochum Ende Oktober 2017 von Marcel Muschter, dem dm-Gebietsverantwortlichen für Braunschweig und Umgebung, an die Eintracht Braunschweig Stiftung übergeben. Mit dem Geld werden Schwimmkurse für benachteiligte Kinder angeboten.

Die Summe kam durch ein 24-Stunden-Schwimmen, das dm-drogerie markt und das BAD Gliesmarode gemeinsam im Mai 2017 organisiert hatten, zusammen. Ziel war es, mindestens 250.000 Meter zurück zu legen. Über 400 freiwillige Schwimmerinnen und Schwimmer übertrafen diese Vorgabe um ein Vielfaches und absolvierten mehr als 685.500 Meter.

„Wir waren begeistert vom Einsatz der Braunschweigerinnen und Braunschweiger, die unaufhörlich ihre Bahnen gezogen haben", sagte der dm-Gebietsverantwortliche Marcel Muschter. „Deshalb haben wir uns spontan entschieden, die Spende auf insgesamt 7.000 Euro aufzustocken.“

„Herzlichen Dank für die Spende! Leider gibt es viele Kinder und Jugendliche, die nicht richtig schwimmen können“, so Miriam Herzberg, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung. „Dem möchten wir – ähnlich wie viele Vereine und Stiftungen auch – entgegenwirken. Der erste Kurs ist schon erfolgreich beendet. Der nächste Kurs startet Ende Oktober.“

Bildunterschrift (v.l.n.r.): Schwimmtrainerin Leonie Struve mit zwei der Kindern, die am ersten Schwimmkurs teilgenommen haben, Miriam Herzberg (Eintracht Braunschweig Stiftung), Peter Knapp (BAD Gliesmarode), Marcel Muschter und Isabel Ibe (dm-drogerie markt)

Foto: Agentur Hübner