PROJEKTE // Blutspende-Aktion

Zurück

Blutspende-Termine im EINTRACHT-STADION

Am Dienstag, dem 9. Februar 2021 öffnete sich in der Zeit von 14 bis 20 Uhr der Businessbereich im EINTRACHT-STADION bereits zum achten Mal für einen Blutspendetermin. Trotz der Corona-Pandemie und dem starken Wintereinbruch sind die Organisatoren mit der Veranstaltung mehr als zufrieden.

Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz rief die Eintracht Braunschweig Stiftung dazu auf, Blut zu spenden, um anderen Menschen zu helfen. Auch in diesem Jahr kamen wieder zahlreiche Spender ins Stadion – insgesamt 142. Darunter waren 27 Erstspender.

Herr Stefan Bettels (Gebietsreferent der Hauptabteilung Blutspenderwerbung & Öffentlichkeitsarbeit des Blutspendedienst der Landesverbände des DRK in Niedersachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Oldenburg und Bremen GmbH) bedankt sich ausdrücklich bei allen, die sich trotz der widrigen Wetterverhältnisse gestern auf den Weg gemacht und ihr Blut gespendet haben.

Als kleines Dankeschön erhielten alle Teilnehmer einen Gutschein und nahmen an einer Verlosung teil. Gegen 20 Uhr war die Veranstaltung dann vorbei, rückblickend war die gemeinsame Aktion der Eintracht Braunschweig Stiftung und des DRK, trotz der schwierigen Umstände, erneut ein großer Erfolg – so kann es in den kommenden Jahren weitergehen.

Da die Spieler und das Funktionsteam der Löwen aufgrund der Corona-Testungen und Sicherheitsbestimmungen nicht an der Aktion teilnehmen durften, waren zahlreiche Fans der Eintracht und einige Mitarbeiter des Deutschen Meisters von 1967 unter den Spendern dabei. Für Nicole Kumpis-Giersig, Geschäftsführender Vorstand der Eintracht Braunschweig Stiftung, war die Veranstaltung wieder ein voller Erfolg: "Wir freuen uns, dass die Blutspendeaktion zum achten Mal im EINTRACHT-STADION stattfinden konnte. Allen Löwinnen und Löwen, denen es gestern möglich war vorbeizukommen, danken wir von Herzen für ihre Spendenbereitschaft! Mit ihrer Blutspende sorgen Sie auch in diesen besonders herausfordernden Zeiten dafür, dass schwerkranken Menschen und Unfallopfern weiter zuverlässig geholfen werden kann."

Wie kann man Blut spenden?
Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienst NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73. Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis.

Warum sollte man Blut spenden?
Blutspender sind „Lebensretter“, denn pro Jahr werden weltweit etwa 108 Millionen Blutspenden benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte dank der aus Blutspenden gewonnenen Präparate bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden.