News

Zurück

Freitag, 26.01.2018

254 Braunschweiger Lebensretter

Erneut voller Erfolg bei der Blutspende im Stadion

Am gestrigen Donnerstag öffnete die Eintracht von 14 bis 20 Uhr erneut ihre Tore zur Blutspende. Bereits zum fünften Mal fanden zahlreiche Menschen den Weg in den Businessbereich des Stadions, um Leben zu retten.

Mittlerweile hat die Veranstaltung schon Tradition: Gemeinsam mit dem Deutschen Roten Kreuz rief die Eintracht Braunschweig Stiftung die Fans dazu auf, Blut zu spenden. Auch in diesem Jahr war die Aktion ein großer Erfolg: 254 Menschen fanden den Weg ins „Wohnzimmer“ der Löwen, um anderen zu helfen. Darunter waren ganze 45 Erstspender, 36 Menschen ließen sich zudem typisieren. Sie werden somit in eine Kartei aufgenommen, um im Fall der Fälle als Stammzellspender für Leukämie-Patienten zu dienen.

"Durch einen kleinen Aufwand Leben retten"

Unter den zahlreichen Blutspendern war auch wieder Darius Scholtysik, Co-Trainer der Löwen. "Das Ganze hat ja schon vor fünf Jahren angefangen, seitdem bin ich regelmäßiger Spender. Durch einen kleinen Aufwand kann man hier Leben retten", so der 51-Jährige. "Uns geht es gut, wir können das Leben genießen. Auf der anderen Seite gibt es Menschen, die dafür kämpfen müssen. Wenn man seinen Teil dazu beitragen kann, dass es ihnen besser geht, dann ist das viel wert."

Zahlreiche Löwen-Fans dabei

Richtig voll wurde es im EINTRACHT-STADION am späten Nachmittag, als zahlreiche Anhänger der Blau-Gelben nach Feierabend direkt zur Hamburger Straße kamen. "Ich bin bei jedem Spiel im Stadion. Dass das Blutspenden heute auch hier stattfindet, ist ein sehr schöner Nebeneffekt", so Löwen-Fan Dustin Knigge. Wie wichtig Blutspenden ist, weiß Stephanie Weber aus eigener Erfahrung: "In meiner Familie hatte jemand einen schweren Verkehrsunfall und brauchte dringend Blut. Nicht zuletzt deshalb spende ich so oft ich kann."

Als kleines Dankeschön für ihre Spende erhielten alle Teilnehmer ein Geschnek und konnten an einer Verlosung teilnehmen. Natürlich gab es wie immer kostenloses Essen und Getränke für die Lebensretter. Gegen 20 Uhr war die Veranstaltung dann vorbei, rückblickend war die gemeinsame Aktion von Löwen und DRK erneut ein großer Erfolg – so kann es in den kommenden Jahren weitergehen.

Wie kann man Blut spenden?

Grundsätzlich kann jeder gesunde Erwachsene ab 18 Jahren Blut spenden. Mehrfachspender können nach individueller Entscheidung der Ärzte des DRK-Blutspendedienstes NSTOB bis zu einem Alter von 72 Jahren (bis zum 73.Geburtstag) spenden. Frauen können viermal, Männer sogar sechsmal innerhalb von zwölf Monaten Blut spenden. Zwischen zwei Blutspenden muss ein Abstand von mindestens acht Wochen liegen. Mitbringen sollten die Blutspender/innen ihren Unfallhilfe- und Blutspenderpass sowie einen amtlichen Lichtbildausweis.
Weitere Infos gibt es im Blutspende-Leitfaden, der hier als PDF zum Download zur Verfügung steht.

Warum sollte man Blut spenden?

Blutspender sind „Lebensretter“, denn pro Jahr werden weltweit etwa 108 Millionen Blutspenden benötigt. Mit einer Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden. Eine Vielzahl von Patienten verdankt ihr Leben fremden Menschen, die ihr Blut freiwillig und uneigennützig spenden. Neben Unfallopfern und Patienten mit Organtransplantationen sind vor allem Krebspatienten auf Blutpräparate angewiesen. Auch bei ungeborenen Kindern im Mutterleib konnten Ärzte dank der aus Blutspenden gewonnenen Präparate bereits Leben erhalten und schwerste Schädigungen vermeiden.